Samstag, 24. Oktober 2015 ab 17:30 Uhr im Kulturzentrum Big Eppel in 66571 Eppelborn (Saarland) 

Die Spielelagune Saar e.V. freut sich, in Zusammenarbeit mit dem Jugendbüro der Gemeinde Eppelborn die "16. Eppelborner Siedler von Catan-Meisterschaft" präsentieren zu können. Alle Siedler-Fans sind eingeladen, um den Titel des besten "Städte & Ritter"-Siedlers zu kämpfen. Zu gewinnen gibt es Spielepreise. Trotzdem sollte aber der Spaß am Spiel bei all dem ernsten Handeln und Bauen im Vordergrund stehen.


Wer teilnehmen möchte, sollte sich bald anmelden, die Teilnehmerzahl ist auf 32 begrenzt! Das Turnier findet nur bei einer Mindestteilnehmerzahl von 8 Spielern statt!

Die Teilnahmebedingungen:

Wo: Kulturzentrum Big Eppel in 66571 Eppelborn, Europaplatz 4

Wann: Samstag, 24. Oktober 2015 ab 17:30 Uhr (bitte 15 min vor Turnierbeginn da sein und bei der Turnierleitung melden!), 2 Vorrunden und anschließendes Finale

Startgebühr: Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung bei: Spielelagune Saar e.V., Udo Möller, Tel.: 06851-70193, e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! unter Angabe von Name, Vorname, Adresse, Telefon, e-mail (falls vorhanden) und Alter.

Anmeldeschluss: 22. Oktober 2015

Nachmeldungen: Nachmeldungen sind am Turniertag bis 17:15 Uhr möglich, wenn die max. Teilnehmerzahl nicht erreicht sein sollte! 

Preise: Die besten Siedler erhalten Spielepreise, der Sieger erhält den Hauptpreis.
 



Der Turniermodus für die 16. Eppelborner „Die Siedler von Catan“-Meisterschaften - "Städte & Ritter"-Erweiterung

Es werden zwei Runden mit allen Teilnehmern gespielt (Basisspiel mit variablem Aufbau + Städte & Ritter-Erweiterung für 4 Spieler).
Der Sieger jedes Spiels bekommt 5 Punkte, der Zweite 3 Punkte, der Dritte 2 Punkte und der Vierte 1 Punkt.
Bei gleicher Platzierung werden die Punkte geteilt. Dies gilt auch, falls drei Spieler gleich viele Siegpunkte erreichen.
Nach den ersten zwei Spielen werden die vier (bei >16 Teilnehmern: 6) Bestplatzierten bestimmt. Bei Punktgleichstand entscheiden die von den Spielern erreichten Siegpunkte.
Dabei ist zu beachten, dass jeder Spieler während der ersten zwei Spiele in jedem Fall nur 13 Siegpunkte erhält, selbst wenn er 14 oder 15 Siegpunkte erreicht hat.
Sollte nun immer noch Gleichstand bestehen, so entscheidet die Summe des prozentualen Anteils der Siegpunkte der Spieler an ihren jeweiligen Tischen.

Beispiel:
Spieler A und B gewinnen je 2 x. Dabei holen beide insgesamt 26 Siegpunkte. Bisher ergibt sich ein Gleichstand.
Nun werden die Prozentanteile der Siegpunkte der Tische, an denen die Spieler gespielt haben, errechnet

Spiel 1: A holt 13 Siegpunkte, insgesamt gab es 32 Siegpunkte am Tisch, also ist sein Anteil: 40,63%. B holt 13 Siegpunkte, insgesamt gab es 30 Siegpunkte am Tisch, also ist sein Anteil: 43,33%.

Spiel 2: A holt 13 Siegpunkte, insgesamt gab es 39 Siegpunkte am Tisch, also ist sein Anteil: 33,33%. B holt 13 Siegpunkte, insgesamt gab es 43 Siegpunkte am Tisch, also ist sein Anteil: 30,23%.
Gesamt: Spieler A (73,96%) liegt vor Spieler B (73,56%).

Sollten nur 3 Spieler an einem Tisch spielen, so wird die erreichte Gesamtpunktzahl an diesem Tisch für die Berechnung des Anteils um die Durchschnittszahl der Punkte an diesem Tisch erhöht, da sonst 3er Tische unverhältnismäßig bevorzugt würden.

Beispiel:
Spieler A: 13 Siegpunkte, Spieler B: 9 Siegpunkte, Spieler C: 11 Siegpunkte
Gesamt: 33 Siegpunkte, der Durchschnitt beträgt 11 Siegpunkte.
Damit beträgt die neue Gesamtpunktzahl 43 Siegpunkte.
Damit ergibt sich für die Anteile:
Spieler A: 100 * 13/43 = 30,23,
Spieler B: 100 * 9/43 = 20,93,
Spieler C: 100 * 11/43 = 25,58.

Sollte immer noch ein Gleichstand bestehen, dann entscheiden die Einzelplatzierungen. 

Im Finale spielen die vier (sechs) Bestplatzierten der Vorrunde eine weitere Partie Städte & Ritter.
 
Die Regeln für alle Spiele entsprechen denen der Städte & Ritter-Erweiterung mit folgenden Ausnahmen:

- Die Tischbelegung und der Startspieler werden durch das Los bestimmt.
- Das Spielbrett wird für jede Runde von den am Tisch spielenden Spielern neu aufgebaut.
- Es wird nicht die fertige Startaufstellung benutzt, sondern vor jedem Spiel mit der Zufallsmethode ein neues Spielfeld generiert.
Es gelten die normalen Aufstellregeln. Es werden gesetzt:
 
1. Eine Siedlung + Straße  
 Spieler 1 -> Spieler 4
2. Eine Stadt + Straße  
 Spieler 4 -> Spieler 1

- Die erste Straße muss an die eigene Siedlung, die zweite an die eigene Stadt angrenzen.
- Sollten während des Spielverlaufs Fragen aufkommen, so entscheiden die Schiedsrichter. Den Anweisungen der Schiedsrichter ist Folge zu leisten.
- Der Veranstalter behält sich vor, während des Turniers die Zeit für den Zug jedes Spielers auf 3 min zu begrenzen.

Das Spiel ist zu Ende, sobald der erste Spieler 13 Siegpunkte erreicht hat und er an der Reihe ist.